Wie gelangen Informationen in unser Gedächtnis?

Rechte und linke Gehirnhälfte

Die meisten Menschen nutzen die beiden Hälften ihres Gehirns zu unterschiedlicher geistiger Aktivität.

Wenn beide Bereiche des Gehirns gezielt trainiert werden, kann man sich den Lernstoff stärker einprägen, weil er sowohl vom Verstand in der linken Gehirnhälfte, als auch vom Gefühl in der rechten Gehirnhälfte fest verankert wird.

Alle Schulkinder sollten wissen, dass sie einem dauerhaften Lernerfolg schaden, wenn sie nur schubweise lernen, z.B. nur intensiv vor Klassenarbeiten oder Prüfungen.

Unterschiedliche Lerntypen

Es gibt viele verschiedenen Lerntypen, von denen hier nur einige beschrieben werden, denn keiner dieser Lerntypen besteht für sich allein. Vielmehr gibt es nur Mischtypen, die sich flexibel den jeweiligen Gegebenheiten anpassen können.

  • der visuelle Lerntyp (durch Sehen, visuelle Wahrnehmung)
  • der auditive Lerntyp (durch Hören, auditive Wahrnehmung)
  • der audio-visuelle Lerntyp (durch Hören und Sehen)
  • der taktile Lerntyp (durch Fühlen, taktile Wahrnehmung)
  • der kontakt- bzw. personenorientierte Lerntyp benötigt “seinen Lehrer“.
  • der mediumorientierte Lerntyp lernt selbstständig.

Sinn von Hausaufgaben

Lernen gelingt am Besten in einer stressarmen Atmosphäre

Hausaufgaben dienen unterschiedlichen Zwecken.
Hausaufgaben sind Übungen, die das im Schulunterricht erarbeitete und gelernte Wissen vertiefen und festigen sollen.

Ein Großteil der Hausaufgaben dient der Vorbereitung auf den Unterricht, auf Klassenarbeiten und Prüfungen. Die Hausaufgaben ermöglichen den Schülern, ihren Lernerfolg zu kontrollieren, Wissenslücken festzustellen und diese durch Rückfragen zu schließen.

Im Allgemeinen sind die Hausaufgaben notwendig, um die Schüler zu selbstständiger Arbeit heranzuführen und diese Selbständigkeit zu üben. Hausaufgaben können eine sinnvolle und notwendige Ergänzung zum Unterricht in der Schule sein.

Zeit für Pausen

Während der Hausaufgaben sollten kurze Pausen von 5-10 Minuten zwischen den Verschiedenen Phasen und Fächern eingeplant werden. Durch kurze Pausen verankert sich der Stoff leichter im Gedächtnis.

Wir wollen, dass die Kinder wieder Spaß am Lernen finden.